Gesichtspiercing

 

Anti-Augenbrauen Piercing

Diese Art des Piercings sitzt unterhalb des Auges, über dem Wangenknochen und zählt zu den sogenannten Oberflächenpiercings. Auf Grund dessen, kann es zum Rauswachsen neigen, was Narben nach sich ziehen kann.

Verheilungsdauer: bis zu mehrere Monaten

 

 

Ashley Piercing

Dieses Piercing wird diagonal von außen nach innen durch das Lippenrot der Unterlippe gestochen. Ein Aufsatz sitzt außen auf der Unterlippe und der andere innerhalb der Lippe.

Verheilungsdauer: 2 bis 6 Monate

 

 

Augenlid Piercing

Ein Piercing durch das Augenlid ist sicherlich sehr selten anzutreffen. Es wird dabei meist der äußere Rand des Augenlides durchstochen. Dieses Piercing ist erstens sehr störend und davon abgesehen auch nicht ganz ungefährlich.

Verheilungsdauer: sehr lange

 

 

Bridge Piercing

Der Stichkanal des Bridge-Piercings verläuft horizontal zwischen den Augen in der Hautfalte über dem Nasenbein. Damit das Piercing gerade verläuft, muss die Platzierung sehr genau erfolgen. Außerdem darf das Blickfeld nicht behindert werden. Beim Bridge-Piercing können unter Umständen wichtige Nervenbahnen gestört werden, weswegen man auch bei diesem Piercing unbedingt einen professionellen Piercer aufsuchen sollte.

Verheilungsdauer: 4 -7 Wochen

 

 

Austin Piercing

Das Austin Bar-Piercing wird waagerecht durch die vordere Knorpelkappe der Nase (Nasenspitze) gestochen. Es verläuft dabei nicht durch Nasenflügel oder die Nasenscheidewand.

Verheilungsdauer: 2 - 3 Monate

 

 

Cheek Piercing

Das Cheek-Piercing (Wangenpiercing) befindet sich, wie der Name schon sagt, in der Wange. Häufig an der Stelle eines Grübchens. Dieses Piercing sollte nur von einem professionellen Piercer durchgeführt werden, da in diesem Bereich des Gesichts viele wichtige Arterien und Nervenbahnen verlaufen.

Verheilungsdauer: 6 - 8 Wochen

 

 

Chin Piercing

Beim Chin-Piercing (Kinnpiercing) verläuft der Stichkanal vertikal durch die Spitze des Kinns. Bei diesem Piercing ist auf die Beschaffenheit des Hautgewebes zu achten, also ob genügend Gewebe am Kinn vorhanden ist. Ansonsten besteht immer die Gefahr, dass das Piercing bald wieder rauswächst. Das Chin-Piercing kann auch horizontal durchs Kinn gestochen werden.

Verheilungsdauer: sehr lange

 

 

Eskimo Piercing

Das Eskimo-Piercing sitzt vertikal in der Unterlippe. Es beginnt unterhalb der Lippe und endet im Lippenrot, in der Mitte der Lippe. Vorteil von dieser Piercingart ist, dass der Stecker nicht mit Zähnen oder Zahnfleisch in Verbindung kommt und somit keine Schädigung dieser Partien entsteht.

Verheilungsdauer: 4 Wochen

 

 

Jestrum Piercing

Das Jestrum Piercing verläuft vertikal durch die Mitte der Oberlippe und tritt dabei aus der Hautfalte zwischen Oberlippe und Nase (Philtrum) wieder heraus. Aufgrund vieler Nerven, die an dieser Stelle entlang laufen, kann das Stechen des Jestrum Piercings als relativ schmerzhaft empfunden werden.

Verheilungsdauer: 2 - 6 Monate

 

 

Labret Piercing

Als Labret-Piercing wird ein Piercing bezeichnet, das durch die Unterlippe gestochen wird. Verläuft der Stichkanal vertikal spricht man von einem vertikalen Labret (Eskimo-Piercing). Das Labret kann sowohl zentral in der Mitte der Unterlippe eingesetzt werden, als auch seitlich versetzt. Außerdem können mehrere Piercings symmetrisch (Venom-Piercing) oder seitlich zu einem Paar (Snakebites) angeordnet werden.

Verheilungsdauer: 4 Wochen

 

 

Lippenbändchen Piercing

Als Lippenbändchenpiercing bezeichnet man meistens ein Piercing, das in dem Lippenband, welches die Oberlippe in der Mitte mit dem Zahnfleisch verbindet sitzt. Da das Lippenbändchen sehr dünn ist und aus Schleimhautgewebe besteht treten meist keine Komplikationen während der Heilung auf.

Verheilungsdauer: 2 - 3 Wochen

 

 

Madonna Piercing

Das Madonna-Piercing sitzt links oder rechts über der Oberlippe. Da es dort den Eindruck eines Schönheitsfleckes erweckt, bezeichnet man es auch als Chrome Crawford, Marilyn- oder Monroe-Piercing. Da das Piercing durch Muskelgewebe gestochen wird, kann es zu einer größeren Schwellung kommen als in anderen Bereichen des Gesichtes.

Verheilungsdauer: 4 - 7 Wochen

 

 

Mandible Piercing

Das Mandible-Piercing ist ein sehr exotisches und sehr seltenes Piercing. Es wird vertikal vom Kinn bis in den Mundraum unter der Zunge gestochen.

Verheilungsdauer: 2 - 6 Monate

 

 

Medusa Piercing

Das Medusa-Piercing wird mittig in die Hautfalte zwischen Nase und Oberlippe gestochen. Im Bereich der Lippen wird das Stechen dieses Piercings als besonders schmerzhaft empfunden. Auf jeden Fall sollte nach dem Abheilen ein kürzerer Stecker eingesetzt werden, um Schädigung der Zähne und des Zahnfleisches zu verringern.

Verheilungsdauer: 4 - 6 Wochen

 

 

Nostril Piercing

Das Nostril-Piercing ist wohl das am häufigsten vorkommende Piercing in der Nase. Es befindet sich im linken oder rechten Nasenflügel, es können aber auch mehrere Piercings in einer Reihe (Venom-Piercing) oder beidseitig getragen werden. Oft bieten Juweliere das Schießen mit einer Ohrlochpistole an, wovon jedoch unbedingt abzuraten ist, da dabei das Gewebe einreißen kann. Da in dieser Region viele Nerven entlanglaufen, kann das Stechen als sehr schmerzhaft empfunden werden.

Verheilungsdauer: 4 Wochen

 

 

Septum Piercing

Das Septum-Piercing wird am unteren Ende der Nasenscheidewand durch das dortige Mischgewebe aus Haut und Knorpel gestochen. Da diese Stelle sehr uneben ist, ist es schwierig das Piercing gerade zu stechen. Der Schmerz ist am geringsten, wenn der Stichkanal nur durch das dünne Häutchen der Nasenscheidewand verläuft, sodass kein Knorpel getroffen wird.

Verheilungsdauer: 2 - 3 Monate

 

 

Snakebites

Piercing Als Snakebites bezeichnet man zwei Labret-Piercings, die symmetrisch links und rechts an der Unterlippe gestochen werden.

Verheilungsdauer: ca. 4 Wochen

 

 

Venom Piercing

Hierbei handelt es sich um ein Anordnungsmethode. Mehrere Piercing werden symmetrisch oder paarweise angeordnet. Am häufigsten ist dies im Ohr, Lippe oder in der Zunge zu sehen.

Verheilungsdauer: verschieden

 

 

Zungen Piercing

Dieses Piercing wird meistens in der Mitte der Zunge gestochen. Man kann mehrere Zungenpiercings nebeneinander oder hintereinander tragen.

Verheilungsdauer: 3 - 4 Wochen

 

Weitere Piercingarten:

Piercingsarten für das Gesicht   Piercingsarten für das Ohr       Piercingsarten für den Bauch   Piercingsarten für den Intimbereich der Frau   Piercingsarten für den Intimbereich des Mannes   Piercingarten unter der Haut
Gesicht   Ohr   Brust   Bauch   Intim Frau   Intim Mann   Surface